Bitte beachten Sie diese deutsche TV-Dokumentation, die erklärt, was der IKMF tun. Spiegel TV 2016.

Was ist Krav Maga?

Krav Maga (hebräisch: Kontaktkampf) ist ein leicht erlernbares zweckorientiertes Selbstverteidigungssystem.

Das Konzept von Krav Maga ist es Menschen, jeden Alters und jeden Geschlechts Fähigkeiten zur Selbstverteidigung zu vermitteln. (siehe auch: Geschichte des Krav Maga). Im Krav Maga wird auf einfache Prinzipien und intuitive Bewegungsabläufe zurückgegriffen, die auch in Stresssituationen abrufbar und unter Druck einsetzbar sind.
Die Anzahl der Techniken wird deshalb im Krav Maga bewusst niedrig gehalten. Die Techniken bauen auf einfachen natürlichen Reflexen auf und sind somit auch bei geringem Trainingsaufwand leicht zu behalten.

Krav Maga behandelt Bedrohungen und Übergriffe mit und ohne Waffen. Jedoch wird keine große Unterscheidung zwischen einem bewaffneten und einem unbewaffneten Angriff gemacht: die Techniken sind vom prinzipiellen Vorgehen her gleich.

Krav Maga zeichnet sich durch Realitätsnähe aus. Dies wird auch im Training deutlich, wenn nicht nur aus allen Lagen (liegend, stehend, sitzend), sondern auch unter verschiedensten Bedingungen (z.B. im Dunkeln, im Treppenhaus, auf dem Asphalt) trainiert wird.

Ein besonderer Schwerpunkt wird im Krav Maga auf das Trainieren unter starker körperlicher Anstrengung als Simulation der Stressbelastung eines Übergriffs, sowie das Training in gestellten Szenarios gelegt.

Krav Maga ist ein flexibles System, das ständig den Erfordernissen im zivilen und professionellen Bereich angepasst und für die Belange von Selbstverteidigung, Selbstschutz und Selbstbehauptung weiter entwickelt wird.

Geschichtes des Krav Maga

Imrich Lichtenfeld (hebräisch: Imi Sde-Or), geboren 1910, wuchs in Bratislava auf. Er war ein vielseitiger Sportler, der aktiv unter anderem an Wettkämpfen im Ringen und Boxen teilnahm.
Mitte der 30er Jahre schloss er sich mit Gleichgesinnten einer Schutztruppe an, mit dem Ziel die jüdischen Wohnviertel gegen antisemitische Übergriffe zu beschützen.

Im Jahr 1940 floh Imi Lichtenfeld aus dem weitestgehend besetzen Europa. Er diente 2 Jahre in der Tschechischen Legion under dem Kommando der britischen Streitkräfte in Nordafrika und dem mittleren Osten, bevor er die Einreiseerlaubnis nach Palästina bekam. Mit der Gründung des Staates Israel (1948) wurde Imrich Lichtenfeld zum Chefausbilder für Leibeserziehung und Krav Maga (Chief Instructor for Physical Fitness and Krav-Maga) der Israeli Defense Force (IDF) ernannt.

In Israel werden Frauen und Männer zum Militärdienst eingezogen, weshalb Imrich Lichtenfeld ein Nahkampfsystem entwickelte, das für beide Geschlechter unabhängig von Körpergröße und –gewicht praktikabel war und ist. Schwerpunkt für das Militär war eine schnelle Erlernbarkeit und Abrufbarkeit ohne regelmäßiges intensives Training.

Nach seiner aktiven Militärzeit Mitte der 60er Jahre, arbeitete Imrich Lichtenfeld an der Anpassung seines Systems an die Bedürfnisse von Zivilisten.

Seine pragmatische Sichtweise und seine praktische Erfahrung beeinflussten sein System stark und Imi Lichtenfeld arbeitete bis in seine letzten Lebensjahre an der Weiterentwicklung und Optimierung von Krav Maga. Imrich Lichtenfeld starb 1998 im Alter von 87 Jahren.

Once the IKMF was finally formed, All Expert and Master Diplomas, grades and levels issued by it, were authorized by Imi, As well as the IKMF curriculum. Imi approved this new curriculum at the time of formation of the IKMF as well as subsequent changes made in 1997.

Since 1996 The IKMF expanded and is now the largest and most appreciated KM institution worldwide. The IKMF has branched out and is successfully active locally, in Israel as well as in  Australia, North America, South & East Asia, the Far East, Most EU countries, and ex-communist countries (such as Poland, Russia and Hungary). The general Structure of the organization in each country is relatively similar: A director, responsible for the growth of both the KM system and the local IKMF organization in said country, and, of course, local instructors at different grades and levels assisting him.

IKMF's Global Instructor Team travel the world teaching, certifying and reinforcing Imi's vision. All Instructors must regularly train with the G.I.Ts to maintain global standards and Students are tested by Senior G.I.Ts to obtain a grade in the IKMF.

Israel Cohen2015 1 2015 2 2015 32015 4 2015 5